Wildkräuter und Co.

Ab ca. Mitte April bekommen meine Meeries täglich frisch gepflücktes Grünzeug aus dem Garten. Dabei füttere ich ca. über eine Woche an, d.h. ich fütter erst wenig und steigere die Menge langsam,  damit keine Magen-Darm-Probleme auftreten. 

 

Achtung! Dieses Wissen habe ich mir selber angeeignet und teile es gerne.  Ich übernehme keine Verantwortung bei falscher Fütterung ihrer Tiere.  Im Zweifel gilt: lieber nicht füttern. 

Meine Meeries bekommen immer ein Gemisch. Die einzelnen Pflanzen stelle ich im Folgenden vor. Hauptzutat sind aber Gräser. Je vielfältiger desto besser. 

Achtung! Bitte keine Blätter von Frühblühern wie Schneeglöckchen, Narzissen und Co. mit Gras verwechseln. 

Diese Seite befindet sich im Aufbau.  Ich werde im Laufe des Jahres weitere Pflanzen ergänzen und vorstellen.  Ich werde immer nur leicht zu identifizierende und verträgliche Pflanzen vorstellen. 

Auch wird dies keine komplette Liste. Die vorkommenden Pflanzen finde ich in meinem Garten.

Im Internet finden Sie zu diesem Thema weitere Informationen.

Auch gibt es Apps, die bei der Identifizierung von Pflanzen helfen können.  Ich persönlich benutze eine kostenpflichtige App zur Identifizierung der Pflanzen.

 

Bei Interesse an einem "geführten Sammeln" von Futterpflanzen melden Sie sich bitte bei mir. 


Diese 3 Pflanzen sind einfach zu finden und zu identifizieren. 

Löwenzahn wächst überall und wird sehr gerne gefressen.  Sowohl die gelben Blüten als auch die Blätter und sogar die Wurzel sind verträglich. 

Giersch wächst gerne an schattigen Orten.  Im Blumenbeet ist er ungern gesehen,  bei Meeries ist er aber sehr beliebt.  Giersch enthält besonders viel Vitamin C. Später im Jahr blüht der Giersch weiß. 

Knoblauchrauke kommt bei mir auch jeden Tag ins Gemisch.  Diese Pflanze ist gut verträglich, bleibt aber meistens bis zum Schluss liegen und wird erst dann verspeist, da sie leicht nach Knoblauch schmeckt. Im Frühling findet man sie an jedem Wegesrand.


Gundermann
Gundermann

Gundermann blüht im Frühjahr lila.  Man findet ganze Teppiche dieser Pflanze.  Der Gundermann kann mit der Braunelle oder dem Günsel verwechselt werden.  Hier besteht jedoch keine Gefahr.  Alle drei sind im Gemisch gut verträglich.  Gundermann wirkt entzündungshemmend und ist gut für den Magen. 


Taubnesseln egal ob purpurrot, weiß oder gelb können verfüttert werden.  Sie sind jedoch häufig nicht allzu beliebt.


 Gemüsedistel
Gemüsedistel

Gemüsedisteln kann man problemlos ohne Handschuhe ernten.  Sie stechen eigentlich nicht.  Ich ernte immer alle Blätter ab und lass die Wurzel in der Erde,  damit sie Nachschub produziert.  Meine Meeries lieben die saftigen Blätter.  


Klettenlabkraut
Klettenlabkraut

Klettenlabkraut wächst auch an jedem Wegesrand. Die Pflanze wird im Laufe des Jahres relativ hoch und bleibt an der Bekleidung kleben. Sie wird gerne gefressen, regt die Lymphgefäße an und Sitte sorgt für den Abtransport von Schlacken.



Spitzwegerich, Breitwegerich und  Mittlerer Wegerich findet sich auf trockenen Flächen. Alle drei wirken Erklärungen entgegen. Spitzwegerich hilft gut bei Husten, da er schleimlösend wirkt. Breitwegerich ist entzündungshemmend. Bitte nur im Gemisch füttern. 


 Ampfer
Ampfer

Ampfer darf mit ins Gemisch. Ampfer hat einen relativ hohen Oxalgehalt. Deshalb bitte immer nur in Maßen verfüttern.  


Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht dürfen im Gemisch gefüttert werden.  Sowohl die Blüten als auch die Blätter sind beliebt. 


Fetthenne
Fetthenne

Fetthenne darf tatsächlich im Gemisch gefüttert werden. 


Persischer Ehrenpreis
Persischer Ehrenpreis
Persischer Ehrenpreis und andere Ehrenpreisarten sind wirklich zarte Pflanzen mit kleinen Blüten.  Sie sind fressbar.

 Brennessel
Brennessel

Brennesseln sind fressbar und gut verträglich.  Ich empfehle sie getrocknet zu verfüttern,  dann "brennen" sie nicht mehr.  Bitte nur in Maßen verfüttern. Brennesseln haben viele Heilwirkungen, sie sind zB blutreinigend und harntreibend.


 Gänseblümchen
Gänseblümchen

Gänseblümchen dürfen ins Gemisch und werden gerne gefressen.