Das Meerschwein

Baby - Meerschwein
Baby - Meerschwein

Über Meerschweinchen wurden schon viele Bücher geschrieben und dem möchte ich mich hier nicht anschließen. Ich möchte nur einen kurzen Einblick in die Welt der Meerschweinchen geben, damit Sie als neuer Halter wissen, was Sie erwartet. Genauere Informationen sollten Sie sich zur Vertiefung unbedingt einholen. Es empfiehlt sich Fachliteratur.

 

Meeries gehören als Nagetiere zur Gattung der Cavia. Sie benötigen eine ausgewogene Nahrung aus Frischfutter, Trockenfutter (ohne Getreide und ohne Zucker/ ich fütter Deuka Carangas [unbezahlte Werbung wegen Namensnennung]), Heu in rauschenden Mengen und stets frisches Wasser. Gutes Heu hat eine grüne Farbe und riecht angenehm, die Halme sollten nicht zu kurz und das Heu nicht staubig sein. 

 

Meine Tiere kennen und vertragen folgendes Frischfutter: Möhren und Möhrengrün, Salat (begrenzt), Fenchel und Fenchelkraut, Paprika, Dill, Gras und Löwenzahn, Gurke (in Maßen), Rote Beete (in Maßen), Kürbis, Stangensellerie, Steckrübe, Zucchini, Chicoree (in Maßen), Stangensellerie, gelegentlich Apfel und Wassermelone. 

In der Wachstumszeit füttere ich außerdem täglich einen Mix aus Gräsern,  Löwenzahn,  Gundermann, etwas Vergissmeinnicht, Gemüsedisteln, etwas Ampfer, Giersch und anderen Wildkräutern mit Kräutern wie Oregano, Thymian, Dill, Fenchel, Salbei usw. Kräuter bitte immer nur im Gemisch und in Maßen anbieten. Zur Wildkräuterliste kommen Sie hier.

 

Haltung: Meeries sind sehr gesellige Tiere. Sie sollten idealerweise in Gruppen, mindestens jedoch zu zweit gehalten werden. Dabei sind Mädels-Gruppen mit einem Kastraten, Kastraten-Gruppen oder reine Böckchen-Gruppen möglich.

Frühkastraten und Kastraten kann man aufgrund des fehlenden Geschlechtstriebs sehr gut miteinander vergesellschaften. Auch werden sie zahmer.

Babys bitte nie alleine halten, es gehört ein Erzieherschweinchen dazu.

 

Meerschweinchen-Käfige oder -Ställe sollten ausreichend groß und gut durchlüftet sein. Sie sollten dort stehen, wo viel Tageslicht einfällt. Jedem Meerschwein steht laut aktueller Empfehlung mindestens 0,5qm Platz zu.  Meiner Meinung nach ist ein Mindestmaß von 0,75-1,0qm angemessener,  damit die Tiere ihr natürliches Verhalten ausleben können. Ich empfehle Ställe Marke Eigenbau.

Als Einstreu, die regelmäßig zu wechseln und trocken zu halten ist, empfiehlt sich klassische Holzeinstreu, Strohhäcksel, Miscanthus, Hanfstreu, Maisstreu, Papierstreu oder Baumwolleinstreu. Strohpellets sind ungeeignet, da sie zu groß und hart sind und den Meeries an den nackten Füßen weh tun. Langhalmiges Stroh enthält oft noch die Grannen, die zu bösen Verletzungen an den Augen führen können. 

 

In einen Stall oder Käfig gehören eine Futterschüssel, eine Heuraufe, eine Trinkschale/ Trinkflasche und Versteckmöglichkeiten (Häuser etc.) mit zwei Eingängen. 

 

Meeries sind tagaktiv und sie unterhalten sich gerne. Tagsüber kann es schon mal laut werden, nachts herrscht jedoch Ruhe im Stall. Allerdings plappern sie auch nicht rund um die Uhr. Sie ruhen auch tagsüber gerne.

 

Vor der Anschaffung ist auch unbedingt zu beachten, dass Meerschweinchen eine Lebenserwartung von 4-8 Jahren haben. 

 

Sollte sich Ihr Meerschweinchen jemals auffällig, matt etc verhalten, suchen Sie bitte umgehend einen Tierarzt auf.


Download
Informationen und Daten Meerschweinchen
pdf infos webseite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.4 KB
Eines unsere Liebhabertiere
Eines unsere Liebhabertiere

Meine Familie und ich können uns ein Leben ohne unsere Meeries jedenfalls nicht mehr vorstellen.